Vom Mitarbeiter zur Führungskraft

Selbstbewusst und erfolgreich die neue Führungsrolle gestalten

Das erste Mal eine Vorgesetztenposition einzunehmen oder aber in die nächsthöhere Führungsebene zu kommen, bedeutet jeweils neuen Herausforderungen zu begegnen, die mit Ihnen als Person, in Ihrer neuen Rolle zu tun haben, ebenso wie Erwartungen von neuen Mitarbeiter:innen und ehemaligen Kolleg:innen sowie der Organisation, die zu erkennen und zu managen sind.

Das Seminar thematisiert insbesondere diese neue berufliche Situation, die von persönlicher und sachlicher Veränderung und manchmal auch von Verunsicherung geprägt ist. Sie vergegenwärtigen sich der Inhalte Ihres Aufgaben- und Verantwortungsprofils und definieren Ihre neue Rolle als Führungskraft. Gleichzeitig entwickeln Sie Ihre persönlichen Kompetenzen (weiter), um den Herausforderungen angemessen und souverän entsprechen zu können. Hierzu gehört auch ein transparenter Kommunikations- und Führungsstil, der auf Vertrauen gründet und die Motivation Ihrer Mitarbeiter:innen befördern kann.

Sie lernen die wichtigsten Führungskompetenzen und -aufgaben sowie deren Anforderungen kennen und anwenden

  • Sie analysieren, verstehen und steuern Ihre eigene Wirkung und Kommunikation
  • Sie entwickeln das eigene Verhalten als Führungskraft, um Ihre Mitarbeiter:innen zielsicher und ergebnisorientiert zu führen

Vom Mitarbeiter zur Führungskraft

Selbstbewusst und erfolgreich die neue Führungsrolle gestalten

Das erste Mal eine Vorgesetztenposition einzunehmen oder aber in die nächsthöhere Führungsebene zu kommen, bedeutet jeweils neuen Herausforderungen zu begegnen, die mit Ihnen als Person, in Ihrer neuen Rolle zu tun haben, ebenso wie Erwartungen von neuen Mitarbeiter:innen und ehemaligen Kolleg:innen sowie der Organisation, die zu erkennen und zu managen sind.

Das Seminar thematisiert insbesondere diese neue berufliche Situation, die von persönlicher und sachlicher Veränderung und manchmal auch von Verunsicherung geprägt ist. Sie vergegenwärtigen sich der Inhalte Ihres Aufgaben- und Verantwortungsprofils und definieren Ihre neue Rolle als Führungskraft. Gleichzeitig entwickeln Sie Ihre persönlichen Kompetenzen (weiter), um den Herausforderungen angemessen und souverän entsprechen zu können. Hierzu gehört auch ein transparenter Kommunikations- und Führungsstil, der auf Vertrauen gründet und die Motivation Ihrer Mitarbeiter:innen befördern kann.

Sie lernen die wichtigsten Führungskompetenzen und -aufgaben sowie deren Anforderungen kennen und anwenden

  • Sie analysieren, verstehen und steuern Ihre eigene Wirkung und Kommunikation
  • Sie entwickeln das eigene Verhalten als Führungskraft, um Ihre Mitarbeiter:innen zielsicher und ergebnisorientiert zu führen

Neu als Führungskraft

Bewusst führen! Das eigene Führungsverständnis weiterentwickeln und mit passenden Instrumenten den neuen Führungsalltag meistern.

Führen war noch nie einfach und in Zeiten größter globaler Veränderungen müssen mehr und mehr Aspekte im Führungsalltag beachtet werden. Wie also umgehen mit den Unwägbarkeiten, den Herausforderungen, neuen Verantwortungen des „New Normal“ – egal, ob am Arbeitsplatz oder vom Homeoffice aus?

Dieses Seminar wird Ihnen das grundlegende Handwerkszeug erfolgreichen Führens an die Hand geben, und dabei auch ein Augenmerk auf hybrides Führen legen. Sie erhalten während des Seminars die Möglichkeit, Anregungen für Ihre ganz individuellen Fälle zu bekommen und Fragen zu stellen. Nach inhaltlichen Kurzimpulsen steht vor allem die konkrete Anwendung im Arbeitsalltag im Vordergrund. Gute Führung ist immer individuell und so werden diverse Persönlichkeiten und Führungsstile besprochen sowie unterschiedliche situative Herangehensweisen der Anwendung erarbeitet. Aspekte der „psychologischen Sicherheit“ können darüber hinaus Impulse geben, wie Teams resilienter, autonomer und leistungsstärker werden können.

Nach dem Seminar können die Teilnehmer:innen:

  • die Grundlagen „guter“ Führung erkennen und für sich anwenden
  • verschiedene Führungsstile identifizieren und situativ einsetzen
  • praktische Werkzeuge anwenden, um Mitarbeiter:innen angemessen zu führen, Ziele zu setzen, Aufgaben effektiv zu delegieren, und Mitarbeiter:innen mit dem 70-20-10 Prinzip gezielt zu entwickeln
  • Feedback-Techniken anwenden, die bei dem:der Empfänger:in ankommen und wissen, wie man auch in herausfordernden Situationen deeskalierend führt und kommuniziert
  • hybride Führung besser verstehen und gezielt Nähe schaffen, um auch in „New Normal“ im Austausch mit den einzelnen Teammitgliedern zu bleiben

Neu als Führungskraft

Bewusst führen! Das eigene Führungsverständnis weiterentwickeln und mit passenden Instrumenten den neuen Führungsalltag meistern.

Führen war noch nie einfach und in Zeiten größter globaler Veränderungen müssen mehr und mehr Aspekte im Führungsalltag beachtet werden. Wie also umgehen mit den Unwägbarkeiten, den Herausforderungen, neuen Verantwortungen des „New Normal“ – egal, ob am Arbeitsplatz oder vom Homeoffice aus?

Dieses Seminar wird Ihnen das grundlegende Handwerkszeug erfolgreichen Führens an die Hand geben, und dabei auch ein Augenmerk auf hybrides Führen legen. Sie erhalten während des Seminars die Möglichkeit, Anregungen für Ihre ganz individuellen Fälle zu bekommen und Fragen zu stellen. Nach inhaltlichen Kurzimpulsen steht vor allem die konkrete Anwendung im Arbeitsalltag im Vordergrund. Gute Führung ist immer individuell und so werden diverse Persönlichkeiten und Führungsstile besprochen sowie unterschiedliche situative Herangehensweisen der Anwendung erarbeitet. Aspekte der „psychologischen Sicherheit“ können darüber hinaus Impulse geben, wie Teams resilienter, autonomer und leistungsstärker werden können.

Nach dem Seminar können die Teilnehmer:innen:

  • die Grundlagen „guter“ Führung erkennen und für sich anwenden
  • verschiedene Führungsstile identifizieren und situativ einsetzen
  • praktische Werkzeuge anwenden, um Mitarbeiter:innen angemessen zu führen, Ziele zu setzen, Aufgaben effektiv zu delegieren, und Mitarbeiter:innen mit dem 70-20-10 Prinzip gezielt zu entwickeln
  • Feedback-Techniken anwenden, die bei dem:der Empfänger:in ankommen und wissen, wie man auch in herausfordernden Situationen deeskalierend führt und kommuniziert
  • hybride Führung besser verstehen und gezielt Nähe schaffen, um auch in „New Normal“ im Austausch mit den einzelnen Teammitgliedern zu bleiben

Neu als Führungskraft

Bewusst führen! Das eigene Führungsverständnis weiterentwickeln und mit passenden Instrumenten den neuen Führungsalltag meistern.

Führen war noch nie einfach und in Zeiten größter globaler Veränderungen müssen mehr und mehr Aspekte im Führungsalltag beachtet werden. Wie also umgehen mit den Unwägbarkeiten, den Herausforderungen, neuen Verantwortungen des „New Normal“ – egal, ob am Arbeitsplatz oder vom Homeoffice aus?

Dieses Seminar wird Ihnen das grundlegende Handwerkszeug erfolgreichen Führens an die Hand geben, und dabei auch ein Augenmerk auf hybrides Führen legen. Sie erhalten während des Seminars die Möglichkeit, Anregungen für Ihre ganz individuellen Fälle zu bekommen und Fragen zu stellen. Nach inhaltlichen Kurzimpulsen steht vor allem die konkrete Anwendung im Arbeitsalltag im Vordergrund. Gute Führung ist immer individuell und so werden diverse Persönlichkeiten und Führungsstile besprochen sowie unterschiedliche situative Herangehensweisen der Anwendung erarbeitet. Aspekte der „psychologischen Sicherheit“ können darüber hinaus Impulse geben, wie Teams resilienter, autonomer und leistungsstärker werden können.

Nach dem Seminar können die Teilnehmer:innen:

  • die Grundlagen „guter“ Führung erkennen und für sich anwenden
  • verschiedene Führungsstile identifizieren und situativ einsetzen
  • praktische Werkzeuge anwenden, um Mitarbeiter:innen angemessen zu führen, Ziele zu setzen, Aufgaben effektiv zu delegieren, und Mitarbeiter:innen mit dem 70-20-10 Prinzip gezielt zu entwickeln
  • Feedback-Techniken anwenden, die bei dem:der Empfänger:in ankommen und wissen, wie man auch in herausfordernden Situationen deeskalierend führt und kommuniziert
  • hybride Führung besser verstehen und gezielt Nähe schaffen, um auch in „New Normal“ im Austausch mit den einzelnen Teammitgliedern zu bleiben