Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Cyber Security – Wie sich Verlage auf veränderte Bedrohungslagen einstellen

17. April | 10:00 - 11:00

In jüngster Zeit gab es verstärkt Angriffe auf die Webseiten bekannter Medienhäuser, die die digitale Verletzbarkeit des Sektors verdeutlichen. Für kriminelle Hacking-Profis  ist er ein höchst attraktives Ziel, denn Medienunternehmen haben einen großen Bestand umfangreicher Userdaten, der es ihnen erlaubt, personalisierten Content anzubieten. Hoch ist das Erpressungspotenzial auch beim Diebstahl der Identitätsdaten von Politikerinnen und Politikern sowie von weiteren Prominenten. Und schließlich eigenen sich die Glaubwürdigkeit von Medienmarken für den Missbrauch zur Verbreitung von Desinformation und politischer Propaganda

Das sind die Themen

  • Reifegrad der Unternehmenssicherheit
  • Schadensfälle und Konsequenzen
  • Sicherheitsmaßnahmen und Monitoring
  • Case: Cyber Security bei SDZ Media (TBA)
  • Handlungsempfehlungen
    Die Teilnahme an dieser WebSession ist kostenfrei.